Eure 4beinigen Freunde sind bei uns herzlich willkommen. Jedoch bitten wir Euch auf folgende Einschränkungen zu achten, um ein ungestörtes Miteinander gewährleisten zu können. Bitte Hund immer an der Leine führen und Hundekot aufsammeln. Gebühren verstehen sich pro Hund ohne Futter!

Einreisebestimmung für Hunde:

EU-Einreisebestimmungen für Italien

  • EU-Heimtierpass/-ausweis
  • Mikrochip
  • gültige Tollwutimpfung
  • Bei Tollwuterstimpfung muss der Welpe mind. drei Monate alt sein, die Erstimpfung muss mind. 21 Tage zurückliegen
  • Es ist verboten, Hunde und Katzen nach Italien zu bringen, die jünger als drei Monate sind und keine Tollwutimpfung erhalten haben. Dies gilt sowohl für die Einfuhr aus EU-Staaten, als auch aus Nicht-EU-Staaten.
  • Maulkorb und Leine sind ständig mitzuführen

Folgende Hunde sind aufgrund Ihrer Rasse bei uns komplett ausgenommen:

 

u.a. Pit Bull Terrier, Staffordshire Terrier, American Staffordshire Terrier, Mastiff und Tosa Inu, aber auch Rottweiler und Rottweiler ähnliche Hunde, Dobermänner und deren Mischungen.

Die Angriffe von gefährlichen Hunden auf Menschen – mit zum Teil tödlichen Folgen – haben ein Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde erforderlich gemacht. Somit ist 2001 das Hundeverbringungs- und -einfuhrbeschränkungsgesetz (HundVerbrEinfG) in Kraft getreten. Es enthält unter anderem ein Einfuhr- bzw. Verbringungsverbot für als gefährlich eingestufte Hunde.

 

Wir bedanken uns für euer Verständnis & Kooperation und wünschen Euch einen unbeschwerten und erholsamen Urlaub mit euren 4beinigen Freunden bei uns auf der Schartner Alm!